Sie sind hier

Brandanschlag

1

Unbekannte warfen mehrere Brandsätze auf Gelände einer bewohnten Asylunterkunft. Verletzt wurde niemand, da die Flammen nicht auf die Gebäude übergriffen. 

1

Unbekannte haben in der Nacht zwei Molotov-Cocktails auf das Gelände einer bewohnten Asylunterkunft geworfen. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Die Brandsätze landeten auf einer Rasenfläche und einem Gehweg. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hätten einen Brandsatz sofort löschen können, der zweite Brandsatz entzündete sich nicht.

1

Unbekannte haben einen Brandanschlag auf eine Wohnung verübt, in der Asylsuchende leben. Der oder die Täter*innen zündeten am Abend eine Gardine am Fenster der Erdgeschosswohnung an. In dem Zimmer hielten sich zum Tatzeitpunkt eine Frau mit zwei Kindern auf. In der Nähe des Tatorts sollen sich drei möglicherweise Tatverdächtige aufgehalten haben. 

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Brandstiftung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.
 

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Brandstiftung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.
 

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Brandstiftung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.
 

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Brandstiftung an einer Asylunterkunft ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.
 

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen schwerer Brandstiftung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.
 

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Brandstiftung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet.
 

1

Am späten Abend hat ein Brandstifter in einem Wohnblock, der als Unterkunft für viele Geflüchtete dient, zwei Kinderwagen im Treppenhaus angezündet. Der Block musste evakuiert und von der Feuerwehr unter erschwerten Bedingungen gelöscht werden. Von den Bewohner*innen wurde niemand verletzt. Ein Tatverdächtiger, der von der Polizei festgenommen wurde, kam wieder auf freien Fuß, da kein dringender Tatverdacht mehr gegen ihn besteht.

Seiten