Sie sind hier

1

14.09.2018
Barth
Mecklenburg-Vorpommern
Quelle: 

Ein 27-Jähriger soll in der Nacht vier Entsorgungscontainer in Brand gesteckt haben. In unmittelbarer Nähe – etwa 15 Meter – befindet sich eine Asylunterkunft. Die Polizei konnte den Tatverdächtigen stellen. Er zeigte sich laut Polizei geständig, die Container in Brand gesteckt zu haben, außerdem habe er ein Werbeplakat angezündet. Die Polizei kann einen rassistischen Tathintergrund nach eigenen Angaben nicht ausschließen, weshalb die weiteren Ermittlungen auch in Zusammenarbeit mit dem Staatsschutz erfolgen, weshalb wir den Fall hier vorerst als Verdachtsfall aufführen. Der Mann ist bereits wegen mehrerer Eigentumsdelikte polizeibekannt.