Sie sind hier

1

1Verletzte_r
Neubrandenburg
Mecklenburg-Vorpommern

Ein 20-Jähriger hat am Nachmittag auf offener Straße ohne Vorwarnung einem 31-jährigen Geflüchteten mit einem Hammer ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde und musste behandelt werden. 
 
Später am Tag attackierte derselbe Tatverdächtige einen weiteren Geflüchteten. Der polizeibekannte Tatverdächtige wurde festgenommen.