Sie sind hier

Tätlicher Übergriff/Körperverletzung

1

Eine Gruppe von acht Männern hat am Nachmittag einen 22-jährigen Asylsuchenden aus Westafrika angegriffen und verletzt. Zunächst beleidigten die Angreifer den Geschädigten in einer Straßenbahn auf rassistische Weise. Dann hätten sie ihn aus der Bahn gedrängt und begonnen, auf ihn einzuschlagen. Polizisten, die sich wegen eines an dem Nachmittag stattfindenden Fußballspiels im Stadtzentrum aufhielten, schritten ein. Die acht Angreifer wurden erkennungsdienstlich behandelt. Der Geschädigte musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

1

Drei Männer attackierten einen Asylsuchenden. Die Täter sollen nach einem Fußballspiel mit dem Zug aus Rostock gekommen und am Bahnhof in Stralsund ausgestiegen sein. Dort trafen sie laut Polizei auf den damals 18 Jahre alten Afghanen. Alle drei sollen den Geschädigten zunächst rassistisch beleidigt haben. Anschließend schlugen sie gemeinschaftlich auf den jungen Mann ein, teilte die Polizei weiter mit. Als er auf dem Boden lag, sollen sie weiter auf ihn eingetreten haben. Die Beschuldigten hätten sich anschließend zu Fuß in Richtung Innenstadt entfernt.
 

1

Ein Mann näherte sich zwei syrischen Mädchen (15 und 16 Jahre), während diese gerade miteinander sprachen. Der Unbekannte soll die Mädchen erst rassistisch beleidigt haben. Anschließend schlug er beiden mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dann flüchtete er. Die beiden Mädchen erlitten Gesichtsverletzungen und mussten in einer Klinik ambulant behandelt werden.

1

Ein 26 Jahre alter Deutscher attackierte auf offener Straße einen Asylsuchenden aus dem Iran. Zunächst soll er den Geschädigten rassistisch beleidigt haben. Dann schlug er ihm mit einer Flasche auf den Hinterkopf. Der Betroffene musste wegen einer Platzwunde ambulant behandelt werden.

1

Ein 18-jähriger Deutscher soll einen 19-jährigen Geflüchteten aus Syrien rassistisch beleidigt und anschließend mit einem Klappmesser attackiert haben. Der Angegriffene habe den Angriff parieren und dem Angreifer das Messer abnehmen können.

1

Ein Rechter beleidigt einen jungen Mann afghanischer Herkunft rassistisch und versucht anschließend, ihn auch körperlich zu attackieren.

1

Ein Rechter beleidigt einen jungen Mann afghanischer Herkunft rassistisch und versucht anschließend, ihn auch körperlich zu attackieren.

1

In der Nacht kommt eine dreiköpfige Personengruppe zu der Wohnung eines 21-jährigen Geflüchteten aus Afghanistan. Als der Geflüchtete die Tür aufmacht, beleidigen ihn die Angreifer rassistisch und schlagen ihn mit zwei gefährlichen Gegenständen. Der Betroffene muss daraufhin ins Krankenhaus gebracht werden. Die Verletzungen sind noch mehrere Tage nach dem Angriff sichtbar.

1

Am späten Abend begegnet ein 22-jähriger Geflüchteter aus Syrien einer mehrköpfigen Gruppe von Energie Cottbus Fans im Spremberger Stadtzentrum. Aus der Gruppe heraus wird er zunächst rassistisch beleidigt. Folgend wirft jemand mit einer Bierflasche auf den Betroffenen. Durch schnelles Ausweichen verfehlt die Flasche ihn nur knapp. Anschließend nähert sich der Flaschenwerfer und drückt dem Betroffenen gewaltsam seine Daumen in die Augen. Als der 22-Jährige sich aus der Situation lösen kann, wird er beim Verlassen noch mit mehreren Schlägen auf den Hinterkopf traktiert.

1

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu Übergriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte geht hervor, dass die zuständige Polizeidirektion wegen Körperverletzung ermittelt und diesen Vorfall als “politisch motivierte Kriminalität – rechts” einordnet. Weitere Details zum Tathergang gehen aus der Antwort nicht hervor. So ist den Angaben nicht zu entnehmen, wie viele Personen bei dem Vorfall verletzt wurden.

Seiten