Sie sind hier

1

18.07.2016
Dresden
Sachsen

Ein 42-Jähriger hat im Vorfeld einer PEGIDA-Demonstration Gegendemonstrant*innen attackiert und versucht, ihnen ein Banner zu entreißen. Es kam zu einer Rangelei. Daraufhin stürzte laut Polizeiangaben ein zehnjähriges Mädchen, welches das Banner gemeinsam mit weiteren Anti-Pegida-Demonstrant*innenen in den Händen hielt. Das Kind, das in Begleitung seiner Mutter an der Versammlung teilnahm, erlitt Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.