Sie sind hier

F wie...

Frauen in der rechten Szene

In der öffentlichen Wahrnehmung von Frauen in der rechten Szene wird die Frau meist als Mitläuferin oder als „Freundin/Frau von…“ gesehen. Und auch in der rechten Szene dominiert noch immer ein antiquiertes, sexistisches Frauenbild von der Frau als „deutsche Mutter“. Doch wie man an Beispielen von Beate Zschäpe, Gitta Schüssler oder Ricarda Riefling sehen kann, sind die Frauen zu mehr fähig, als die fleißige Hausfrau zu sein.
 
Für die rechte Szene spionieren sie bspw. politische Gegnerinnen und Gegner aus oder ziehen die Fäden als Organisatorinnen im Hintergrund. Sie mieten Räume für Veranstaltungen, melden Demonstrationen an oder nehmen Kredite auf. Sie profitieren dabei von der weitverbreiteten Annahme, Frauen seien grundsätzlich „harmlos“ und „friedfertig“.

Außerdem formen Frauen die Nachfolgegeneration in der rechten Szene. Dabei spielt der Faktor Bildung eine erhebliche Rolle. Rechte Frauen werden Erzieherinnen, studieren Jura und Geschichte und unterwandern so gezielt die Mitte der Gesellschaft. Dabei bleiben sie oft „unsichtbar“ und das macht sie, wie der Fall Zschäpe zeigt, so gefährlich.

Neben den Frauen, die am traditionellen Frauenbild festhalten, gibt es auch noch Frauen, die eine aktive Rolle einfordern. Ob sie dabei das Image, eines friedfertigen weiblichen Rechtsextremismus, vermitteln oder aber zeigen möchten, dass Frauen ebenso kämpferisch wie die männlichen Kameraden auftreten können ist unterschiedlich. Sie sorgen in jedem Fall für mehr Zulauf in die rechte Szene.

Der „Ring nationaler Frauen“, eine Unterorganisation der NPD, und die „Gemeinschaft Deutscher Frauen“ (GDF) stehen für die Interessen von Frauen in der rechten Szene ein.

„Der RNF sieht sich als ‚Sprachrohr‘ der (nationalen und politisch interessierten) Frauen in der Partei und in der Bewegung.“ (Aus der Grundsatzung der RNF)

„Wir sind eine Gemeinschaft von deutschen Frauen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Lebensumstände, die eines verbindet: die Liebe zum Vaterland. Einige unserer Frauen waren und sind politisch aktiv, andere tragen Deutschland im Herzen.“ (Homepage der GDF)

Umfassende Informationen zu Frauen in der rechten Szene gibt es bei der Fachstelle Gender und Rechtsextemismus sowie im Lexikon von netz-gegen-nazis.de.

Frauen in der rechten Szene