Sie sind hier

Praxistipps

Wo Opfer rechter Gewalt Hilfe finden


Unterstützung finden, Tat verarbeiten, Täter anzeigen!


 

Opferberatungstellen helfen, aktiv zu werden und Perspektiven zu entwickeln.

Wenn rechtsextreme Angriffe für die Täter keine Folgen haben, motiviert sie das, weiterzumachen. Schon deshalb sollten Opfer rechtsextremer oder rassistischer Gewalt Anzeige erstatten:

Damit die Straftat ans Licht kommt.
Damit die Täter zur Rechenschaft gezogen werden.
Und damit die Opfer Schadensersatz oder Schmerzensgeld erhalten.


Wird bei der Polizei Anzeige erstattet, muss diese Ermittlungen anstellen. Kommt es nach einer Anzeige zu einer gerichtlichen Verurteilung der Tat, kann die Öffentlichkeit auch nicht mehr einfach verschweigen, dass es in der Stadt ein Problem mit rechten Jugendlichen und rassistischen Einstellungen der Bevölkerung gibt.

Aber wie erstellt man Anzeige? Was bedeutet das für den einzelnen? Und wie können die Betroffenen ihren Alltag nach einem solchen Überfall bewältigen? Bei diesen (und mehr) Fragen helfen Opferberatungsstellen.

Übrigens sind Opferberatungsstellen auch die richtigen Ansprechpartner, wenn Sie Zeuge oder Zeugin eines Übergriffs geworden sind und nicht wegsehen möchten. Hier können Sie den Vorfall melden, damit die Betroffenen Hilfe und Beratung bekommen, wenn sie es wünschen.

Hier finden Sie Opferberatungsstellen für Opfer rechtsextremer Gewalt:

 

Berlin

ReachOut
Oranienstr. 159
10969 Berlin
Tel.: 030 / 695 68 339
Fax: 030 / 695 68 346
info@reachoutberlin.de
www.reachoutberlin.de


Brandenburg

Opferperspektive e.V.
Lindenstr. 47
14467 Potsdam
Tel.: 0171 / 19 35 669
Fax: 01212 - 5 - 11559889
info@opferperspektive.de
www.opferperspektive.de

Anlaufstelle für Opfer rechtsextremer Gewalt
Parzellenstraße 79
03046 Cottbus
Tel.: 0172 / 75 85 772
Fax: 0721 / 151 221 837
AfOrG@gmx.net

Kontakt- und Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt
Breitscheidstr. 41
16321 Bernau
Tel.: 03338 / 459 407
03338 / 754 667 (AB)
kontaktstelle@bernau.net

Beratungsgruppe für Opfer rechtsextremer Gewalt
Postfach 1126
15331 Strausberg
Tel. 0173 / 634 36 04
BORG-SRB@gmx.net

Beratungsstelle für Opfer rechtsextremer Gewalt
Berliner Str. 24
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 / 665 99 94,
0335 / 280 12 19
0179 / 12 65 680
BORG-FFO@gmx.net


Nordrhein-Westfalen

Antirassismus-Telefon Essen
c/o Interkulturelles Solidaritätszentrum
Maxstr. 11
45127 Essen
Tel.: 0201 / 23 20 60
info@antirassismus-telefon.de
www.antirassismus-telefon.de

Sachsen

AMAL Sachsen - Büro Görlitz
Bautzener Straße 20
02826 Görlitz
Tel.: 03581 / 87 85 83
Fax.: 03581 / 87 85 84
Mobil: 0170 / 3 18 07 55

www.amal-sachsen.de

Amal Sachsen - Büro Wurzen
Domplatz 5
04808 Wurzen
Tel.: 03425 / 85 15 41
Fax.: 03425 / 85 15 42
mobil: 0172 / 9 74 36 74

www.amal-sachsen.de

RAA Sachsen - Beratungsstelle Dresden
Bautzner Str. 45
01099 Dresden
Tel.: 0351 / 889 41 74
Fax: 0351 / 889 41 93
mobil: 0172 / 974 12 68
opferberatung.dresden@raa-sachsen.de
www.raa-sachsen.de

RAA Sachsen - Beratungsstelle Leipzig
Härtelstr. 11
04107 Leipzig
Tel.: 0341 / 261 86 47
Fax: 0341 / 225 49 56
mobil: 0178 / 516 29 37
opferberatung.leipzig@raa-sachsen.de
raa-leipzig.de/opferberatung

Sachsen-Anhalt


Halle

Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
Platanenstr. 9
06114 Halle
Tel.: 0345 / 2267100
Fax: 0345 / 2267101
Mobil: 0170 / 2948413 und 0151 / 53318824
opferberatung.sued@miteinander-ev.de
www.mobile-opferberatung.de

Magdeburg
Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
c/o Miteinander e.V.
Erich-Weinert-Str. 30
39104 Magdeburg
Tel.: 0391 / 5446710
Fax: 0391/ 5446711
Mobil: 0170 / 2948352 und 0170 / 2925361
opferberatung.mitte@miteinander-ev.de
www.mobile-opferberatung.de

Salzwedel
Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
Chüdenstr. 4
29410 Salzwedel
Tel.: 03901 / 306431
Fax: 03901 / 306432
Mobil: 0170 / 2904112 und 0175 / 6638710
opferberatung.nord@miteinander-ev.de
www.mobile-opferberatung.de

Dessau
Beratungsstelle für Opfer rechtsextremer Straf- und Gewalttaten
c/o Multikulturelles Zentrum Dessau e.V.
Parkstraße 7
06846 Dessau
Tel./Fax: 0340/6612395
opferberatung@datel-dessau.de
www.mobile-opferberatung.de

Mecklenburg-Vorpommern

LOBBI e.V. Ost
Johannesstraße 12a
17034 Neubrandenburg
Tel.: 0395 / 455 07 18
Fax: 0395 / 455 07 20
ost@lobbi-mv.de
www.lobbi-mv.de

LOBBI e.V. West
Hermannstr. 35
18055 Rostock
mobil: 0170 / 528 29 97
west@lobbi-mv.de
www.lobbi-mv.de

Thüringen

THO - Thüringer Hilfsdienst für Opfer rechtsextremer Gewalt
Am Stadion 1
07749 Jena
Tel.: 03641 / 80 13 66
tho@opferhilfsdienst.de
www.opferhilfsdienst.de


Materielle Hilfe bietet der Opferfonds Cura

www.opferfonds-cura.de

Juristische Hilfe bietet die Initiative "Anwälte gegen rechts"
www.anwaelte-gegen-rechts.de

© mut-gegen-rechte-gewalt.de