Sie sind hier

Aktuelle Aktionen

Das MUT-Team hat den Kurzfilm „Business As Usual – Der Prophet fliegt mit“ im Rahmen des ACHTUNG BERLIN FESTIVALS geschaut. Der Film thematisiert Vorurteile, die sich nach dem Terroranschlag am 11. September 2001 in der Bevölkerung breit gemacht haben.
A wie...

Amadeu Antonio Stiftung

Die Amadeu Antonio Stiftung (AAS) setzt sich ein für die Stärkung der Zivilgesellschaft und der demokratischen Kultur im Alltag. Dafür unterstützt sie Initiativen und Projekte, die sich friedlich und kreativ gegen Rechtsextremismus und Rassismus engagieren, aktuelle Erscheinungsformen von Antisemitismus bekämpfen und die für den Schutz von Minderheiten eintreten.

Archiv

Das Nordostberliner Bündnis „Kein Kiez für Neonazis“ und die „Initiative gegen Rechts Friedrichshain“ veranstalteten am 9. März 2013 einen Berliner Aktionstag gegen die rechten Bekleidungsmarken „Thor Steinar“ und „Label 23“ und deren Verkauf.Über Motivationen, Hintergründe zum Aktionstag und die Situation in den Berliner Bezirken sprachen wir mit der Initiative „Kein Kiez für Neonazis“.
Das Jüdische Museum Berlin zeigt mit dem Online-Projekt „1933. Der Anfang vom Ende des deutschen Judentums“ den Alltag jüdischer Menschen in Deutschland nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten. Dazu nutzt es Dokumente und Fotografien, die sich auf ein konkretes Datum vor 80 Jahren beziehen.
Für den morgigen Samstag haben Neonazis zu einem "Gedenkmarsch" in Magdeburg aufgerufen. Das Bündnis Magdeburg Nazifrei will den Aufmarsch verhindern. Wir sprachen mit Leila Becker über die bevorstehenden Ereignisse.
Racial Profiling rückt Menschen aufgrund bestimmter Merkmale, wie der Hautfarbe, in den Fokus polizeilichen Interesses. Einige Projekte und Initiativen in Deutschland kämpfen gegen diese rassistische Praxis an.
Rechtsterrorismus: Wie gehen Medien damit um – wie sollten sie es tun? Ein Symposium der Hamburg Media School und der Norwegisch-Deutschen Willy-Brandt-Stiftung am 8. und 9. November 2012.